Sie sind hier: Startseite

Hallo Sportfreunde!

Wir möchten uns erst einmal bei euch bedanken. Fast alle Mitglieder halten zu uns, wir haben kaum Austritte zu vermelden. Anderen Vereinen geht es da wesentlich schlechter, also nochmal: "Vielen Dank".
Einige haben sich darüber beschwert, warum wir denn weiterhin Beiträge einziehen und sie in der Zeit des Lock-Downs nicht aussetzen.
Dazu die Info: Unsere laufenden Kosten fallen leider auch weiter an, wir müssen die Mieten bezahlen, Verbandsbeiträge bleiben bestehen, laufende Wartungs- und Pflegearbeiten müssen abgearbeitet werden usw.
ABER: Wir versuchen, anfallende Kosten zu drücken und haben natürlich auch ein paar Einsparungen. Dieses Geld werden wir nicht behalten, sondern werden es es nach der Corona-Krise in die Sparten zurückfließen lassen. Wir denken da an Grillabende, Zuschüsse zu Feiern oder Anschaffungen. Da fällt uns schon etwas ein.
Wir haben aber auch immer unser anstehendes 100-Jähriges Bestehen im Hinterkopf. Ob wir es dieses Jahr feiern können oder erst im nächsten Jahr, entscheiden wir später.
Dazu aber eine Rücklage bilden zu können, um zum Beispiel ein Kinderfest durchzuführen oder einen Tanzabend, ist schon sehr beruhigend.
In diesem Sinne, haltet noch weiter durch, die Halle und die Sportplätze werden hoffentlich bald wieder öffnen!

Bleibt gesund.
Euer Vorstand des TSV Selent


Inmitten einer wunderschönen Natur zwischen Wäldern und Seen liegt der kleine Ort Selent. Mit ca. 1650 Einwohnern liegt Selent direkt an der B202 zwischen Lütjenburg und Raisdorf.

Mit 780 Mitgliedern sind wir der größte Verein in Selent. Erst die große Gemeinschaft macht Sport zum Spaß und man tut etwas für die Gesundheit. Unsere qualifizierten Übungsleiterinnen und Übungsleitern helfen Dir dabei.

Kommt doch einfach einmal zu einem 4wöchigen kostenlosen Schnuppertraining.

Wir wünschen “Viel Spaß auf der Entdeckungsreise durch unsere Seiten"

Umrüstung unserer Flutlichtanlage auf LED

Der TSV Selent hat im Jahr 2018 den Startschuss zur Umrüstung der bestehenden Quecksilber-Flutlichtanlage auf eine hocheffiziente LED-Technik gegeben.

Mit Fördermittelzusage des Bundesministeriums für Umwelt vom Mai 2018 konnte die Ausschreibung beginnen (Förderkennzeichen: 03K07285). (Projektträger: http://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen)

Die Umrüstung fand vom 13.04.-15.04.2018 statt. Die alten 6 Lampen wurden durch insgesamt 8 neue LED-Elemente ersetzt.

Durch diese Umrüstung kann eine Stromeinsparung von 79% und eine CO2-Minderung von ca. 78t in 20 Jahren erreicht werden.

Nationale Klimaschutzinitiative
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen"