Sie sind hier: Startseite » Sporthallen-Förderverein » Rückblick

Rückblick

Mit Beginn der Tätigkeit als 1. Vorsitzender des TSV Selent im Jahre 1998 war sicherlich der Wunsch nach einer neuen Sporthalle vorhanden. Die alte Schulsporthalle, welche nicht erweiterungsfähig war, da sie inmitten der Schule mit den Klassenräumen rundherum gebaut wurde, war viel zu klein. In der Sparte Badminton konnte man nur auf einem Feld spielen. Man kam aber schnell zu der Erkenntnis, dass nicht jeder Wunsch erfüllbar ist. Im Laufe der Jahre wuchs jedoch die Zahl der Vereinsmitglieder und der Ruf nach einen neuen Halle wurde immer lauter. Dann kam mir die Idee einen Sporthallen-Förderverein zu gründen. Die damalige Landtagsabgeordnete Ursula Kähler unterstützte diese Idee und lud als prominenten Gast den damaligen Innenminister Klaus Buß zur Gründungsversammlung ein. Herr Buß folgte der Einladung. Am 05.07.2002 wurde der Sporthallen-Förderverein mit 43 Mitgliedern gegründet. Als Vorsitzender wurde Karl-Heinz Kähler gewählt. Die Gründung sollte ein kleiner Anschub in Sachen Sporthallenbau sein. Wir haben versucht in mehreren Veranstaltungen entsprechende Spenden zu erzielen. Das war sehr zweitaufwendig und hat in die Kasse sehr wenig gebracht und unsere Hoffnungen auf eine neue Halle ein bisschen getrübt.

Dann kam als neuer Schulleiter Herr Haß in die Schule Selent. Mit ihm hatten wir einen neuen Befürworter dieses Sporthallenbaues gefunden. Er wurde dann auch sehr aktiv und hat die Vertreter/innen in den Schulträger-Gemeinden begeistert. Am 19.01.2007 war es dann soweit. Die neue 2-Feld-Sporthalle mit Tribüne + 199 Sitzplätzen, die von Frau Ahrens-Braksiek gestiftet wurde, konnte eröffnet werden.